Get every week all new releases

ECHOES OF THE HEART

Artist Jens Egert / Susanne Schneeweiss
Title ECHOES OF THE HEART
Release Date 2009-07-13
Genre New Age > Meditation
Copyright © Klangspuren LC-18265
Country GERMANY

Promotion Text

ECHOES OF THE HEART Meditative Sounds - World Music with Indian feeling

Jens Egert begann seinen Musikweg als Gitarrist und Banjospieler bei der erfolgreichen Skiffle-Band, (Railway Skiffle Group) aus Essen, die den 1. Preis bei einem Bundeswettbewerb gewann. Sein Interesse galt dem Jazz und der improvisierten Musik. Es folgte eine Ausbildung für klassische Gitarre am Städtischen Konservatorium in Berlin. Ravi Shankar's Sitarmusik war der Auslöser, sich intensiver mit indischer Musik zu beschäftigen. Ab 1969 mehrere längere Studienaufenthalte in Indien und 3 ½ Jahre Reisen im gesamten asiatischen Raum. Eingehende Beschäftigung mit außereuropäischen Kulturen. Nach Studien an der Sitar folgte 1973 eine Ausbildung auf der Sarod in Calcutta. 1981 Stipendiat des DAAD und der Indischen Regierung, Studium der Klassischen Indischen Musik in Bombay: Gesang und Studium des klangreichen Saiteninstruments SAROD bei der Sarodvirtuosin Zarin Daruwala. Dieser Aufenthalt prägte seine weiteren musikalischen Entwicklungen. Es entstanden zahlreiche Eigenkompositionen, in denen westliche Elemente insbesondere der Gitarre mit dem melodischen Reichtum indischer Musik miteinander verschmelzen. Ergebnis dieser Erfahrungen war eine Studioproduktion "SOUL OF STRINGS" mit dem indischen Jazz Drummer Ramesh Shotam, der auf 2 Kompositionen als Perkussionist mitwirkte. Weitere musikalische Fortbildung bei Prof. Manfred Junius, Kamalesh Maitra und Seminare bei Ustad Ali Akbar Khan am Ali Akbar Khan College of Music in Basel. Susanne Schneeweiss aus Österreich bereichert mit ihrem gefühlvollen, klassisch geprägten Geigenspiel sehr ausdrucksvoll das Klangbild. Mit der 1. CD Eigenproduktion "Echoes of the HEART" entstehen neue Instrumental- und Gesangstitel. Es folgen Konzerte in Österreich und Deutschland. Die Musik passt nicht in Schubladen, als Genre könnte „Weltmusik mit meditativen Elementen“ gelten. Musikalische Eindrücke aus unterschiedlichen Kulturen werden verwoben und hinterlassen Klangspuren.....So heißt auch unser neu gegründetes Label. Mit einer Vielzahl von hauptsächlich akustischen Instrumenten wollen wir Stimmungen erzeugen, die den Zuhörer ein Stück näher zu sich selbst führen kann. Jenseits festgelegter Stilrichtungen können wir mit unserer Musik Herzen berühren, Räume für innere Bilder erschließen, Grenzen überwinden und einen Beitrag schaffen für mehr Frieden und Toleranz auf der Welt.

Pictures

Promotion Pictures

Management / Booking

Get in contact

Promotion plan